Verbrechen sind kein Privileg von Gesetzesbrechern!


Bitte frühzeitig anmelden! Wegen der Corona-Auflagen müssen sich Besucher*innen auf die geltenden Regeln und Einschränkungen einstellen.

Bis dahin gibt es, coronabedingt, nur eine schwarznächtige „Kulturambulanz“, eine – allerdings reichhaltige – Vorläufige Netzmaßnahme, ein „Notprogramm“, u.a. ein 4teiliges, längeres Gespräch mit Zoë Beck. Das dazugehörige Gewinnspiel rund um den neuen Roman der Autorin, Paradise City , ist abgeschlossen. Die Preisträger sind benachrichtigt. Ein großes DANKESCHÖN an alle, die mitgemacht haben!! – Alles weitere unter NACHT IM NETZ, und dort unter dem Titel

152. Zoë Beck – Paradise City

Ich habe mir in einem längeren Artikel für das online-KulturMagazin CulturMag ein paar Gedanken zum Stand der Veranstaltungsdinge am Beispiel der Schwarzen Nächte gemacht: Ist das Ende nah?

Und was findet sich auf dieser Website? Unter der Überschrift NACHT IM NETZ gibt es themenorientierte Info-Pakete mit Gesprächen, Lesungen, Informationen zum Stand der schwarznächtigen Dinge – und z.B auch ein stetig wachsendes Informations Paket zu JULIAN ASSANGE

In der RISIKOGRUPPE finden sich die Abteilungen Flaneur(Kultur-Tipps aller Art), Fundsachen(Kuriosa aus den Corona-Zeiten), Tagestipps und bewegte Bilder zum Hören & Sehen.

Termin
Samstag, 05. September 2020
Ort
Christianskirche
Adresse
Ottenser Marktplatz 6
Beginn
20:00 Uhr
Eintritt
0 - der Klingelbeutel wird kreisen,– Euro
Plätze reservieren…

Galgenlieder für Henkersmädel - Sebastian Dunkelberg liest und lebt Christian Morgenstern

weiter lesen…


weitere Schwarze Nächte: