Schwarze Hafennächte in der Hamburger Speicherstadt-Kaffeerösterei, das heißt: Gewissenlose Schöne, knallhare Ermittler, bekannte Autoren, schöne Stimmen, elegante Morde, finstere Gangster, fatale Frauen, intelligente Bösewichter, ab und an auch sanft meuchelnde Musik - und über all diesem lichten Licht schwebt die dunkle Erkenntnis: Verbrechen sind kein Privileg von Gesetzesbrechern!

Termin
Dienstag, 28. August 2018
Ort
Speicherstadt Kaffeerösterei
Adresse
Kehrwieder 5, 20457 Hamburg
Beginn
20:00 Uhr
Eintritt
7,– Euro
Plätze reservieren…

Italienische Reise - Patrick Abozen liest Goethe

Als sich Johann Wolfgang von Goethe unter dem Namen Möller eines Morgens im September 1786 aus Karlsbad davonschlich, hatte er vor, seinem Leben eine komplett neue Wendung zu geben. Er reiste nach Italien, um Maler zu werden. Es fehlte ihm an Talent zum Malen. Doch in jeder anderen Hinsicht war seine italienische Reise ein voller Erfolg. Er war mit sich ins Reine gekommen. Fast zwei Jahre...

weiter lesen…


weitere Schwarze Nächte:

Die entgleiste Kameliendame

am 01. September 2018 um 19:30 Uhr, Eintritt: 10,– Euro

ACHTUNG: Diese Veranstaltung läuft im KESSELHAUS Am Sandtorkai 30 – 20457 Hamburg – nur 2‘ von der Speicherstadt-Kaffeerösterei entfernt… Violetta ist schwer krank. Sie wird den Abend nicht...

weiter lesen…


Judith Arendt - Helle und der Tote im Tivoli - Buchpremiere!

am 25. September 2018 um 20:00 Uhr, Eintritt: 7,– Euro

Judith Arendt ist ein Pseudonym – das Pseudonym einer erfolgreichen Schriftstellerin, Drehbuchautorin (u. a. für »Verliebt in Berlin« und »Türkisch für Anfänger«). Sie arbeitete zunächst als...

weiter lesen…