Verbrechen sind kein Privileg von Gesetzesbrechern!

Bis auf weiteres gibt es, coronabedingt, nur eine schwarznächtige „Kulturambulanz“, ein – allerdings reichhaltiges – „Notprogramm“ im Netz – z.B. ist gerade ein kleiner Beitrag mit dem Titel Von Wölfen und Enten erschienen.

Unter der Überschrift NACHT IM NETZ gibt es themenorientierte Info-Pakete mit Gesprächen, Lesungen, Informationen zum Stand der schwarznächtigen Dinge – und eine ganz besondere, virtuelle Schwarze Nacht zu JULIAN ASSANGE

In der RISIKOGRUPPE finden sich die Abteilungen Flaneur(Kultur-Tipps aller Art), Fundsachen(Kuriosa aus den Corona-Zeiten), Tagestipps und bewegte Bilder zum Hören & Sehen.


weitere Schwarze Nächte: