Schwarze Hafennächte in der Hamburger Speicherstadt-Kaffeerösterei, das heißt: Gewissenlose Schöne, knallhare Ermittler, bekannte Autoren, schöne Stimmen, elegante Morde, finstere Gangster, fatale Frauen, intelligente Bösewichter, ab und an auch sanft meuchelnde Musik - und über all diesem lichten Licht schwebt die dunkle Erkenntnis: Verbrechen sind kein Privileg von Gesetzesbrechern!

Termin
Freitag, 29. Dezember 2017
Ort
Speicherstadt Kaffeerösterei
Adresse
Kehrwieder 5, 20457 Hamburg
Beginn
20:00 Uhr
Eintritt
7,– Euro
Plätze reservieren…

Miss Sophie oder: Wer hat den Tiger umgebracht?

„Dinner for One“ ist „Kult“. Aber warum blickt eine gestanden Kulturnation (gefühlt) seit Beginn des Fernsehzeitalters zum Jahreswechsel freiwillig „in die Röhre“? Warum erheben sich nicht einmal die Stimmen von Tierschützern gegen das stolpernde Treten eines Tigers, der doch schon am Boden liegt? Trotz der vielen Tatorte und Kriminalfilme wissen rein gar nichts über den Tod...

weiter lesen…


weitere Schwarze Nächte:

Merle Kröger: Havarie

am 30. Januar 2018 um 20:00 Uhr, Eintritt: 7,– Euro

„Merle Kröger hat mit Havarie den Roman zur Stunde geschrieben. Eine schnell, spannungsgeladene Lektüre.“ FAZ „In ihrem fesselnden, elegant konstruierten Roman meistert Merle Kröger den Spagat zwischen...

weiter lesen…


Patrick Baab: Im Spinnennetz der Geheimdienste

am 27. Februar 2018 um 20:00 Uhr, Eintritt: 7,– Euro

Warum starben Uwe Barschel und Olof Palme?

weiter lesen…